Nützliche Tipps für den Wellnessurlaub: Im Alltag sind wir jeder Menge Stress ausgesetzt – umso wichtiger ist es, im Urlaub wirklich abschalten können.

Ein Wellnessurlaub eignet sich dafür besonders – einfach mal die Seele baumeln lassen…

Wir leben in einer hektischen Zeit, in der die beruflichen und privaten Anforderungen immer höher werden.

Dazu kommt noch die Situation mit der Corona Pandemie, die einen enormen Stressfaktor darstellt.

Kein Wunder, dass bei vielen Menschen das Bedürfnis nach Entspannung wächst, um Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen.

Wellnessreisen werden immer beliebter, laut Umfrage in Deutschland zur Bevorzugung von Wellness-Urlaub 2020:
„Im Jahr 2020 gab es in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahre rund 21,75 Millionen Personen, die eine Wellness-Reise reizen würde…“ *

Doch wie gelingt dabei die Entspannung?

Damit Sie sich bei diesem Urlaub auch wirklich ausruhen können, geben wir Ihnen im Folgenden ein paar Tipps für einen schönen Wellnessurlaub.

Nützliche Tipps für den Wellnessurlaub

Tipps für den Wellnessurlaub
Aufgrund der steigenden Nachfrage an dem Entspannungsurlaub wächst auch die Anzahl an Wellness Angeboten.

Also wie findet man dann die passenden Ferien?

Tipp 1: Vorbereitung – Auswahl an Wellnesshotel

Bei der großen Auswahl an Wellnesshotels fällt die Entscheidung schwer.

Hilfreich für die Planung des Urlaubs ist es, wenn Sie bereits eine Präferenz für die Region und bestimmte Wellness Anwendungen sowie gewisse Preisvorstellungen haben.

Dann können Sie bei der Online-Suche die Trefferliste nach diesen Kriterien filtern.

Des Weiteren ist diese Reiseform kostenintensiv: Ab 250 Euro für eine Übernachtung inklusive Wellness-Paket sind denkbar.

Wenn Sie demnächst Geburtstag haben, können Sie sich daher zum Beispiel auch ein Wellness-Wochenende von mehreren Leuten schenken lassen.

Mit einem Wellness Gutschein als Geschenkidee könnte man sich Hotels unterschiedlicher Preisklassen in ganz Deutschland aussuchen oder ein Beauty Wochenende mit dem Liebsten erleben.

Nach Herzenslust relaxen und die Seele einfach mal baumeln lassen – das ist wichtig, denn für einen Wellness-Trip sollte man den Alltag zuhause lassen und einen ruhigen Ort wählen, an dem es möglich ist, sich auszuruhen.

Tipp 2: Technologie aus – Entspannung an

Im digitalen Zeitalter sind wir ständig erreichbar: E-Mails können jederzeit gelesen und beantwortet werden, und unsere Freunde (können) sehen, wann Sie ihre Message gelesen haben.

Diese Situation setzt manche Menschen unter Druck.

Viele schreiben auch am Wochenende oder sogar im Urlaub berufliche Mails oder fühlen sich verpflichtet, ihren Freunden auf Nachrichten zu antworten.

Doch wer ständig erreichbar ist, kann sich im Urlaub nicht richtig erholen.

Daher ist es wichtig, das Handy in den Wellness-Ferien einfach mal abzustellen und den Fernseher auszulassen.

Ein Buch ist immer ein guter Begleiter.

Tipp 3: Im Wellnessurlaub das Alleinsein genießen

Alleine verreisen? Viele können sich das gar nicht vorstellen: Sie würden sich langweilen und sich einsam vorkommen.

Doch manchmal kann das Alleinsein richtig gut tun: Sie müssen sich für nichts rechtfertigen, es niemandem außer sich selbst recht machen, dürfen den Tag gestalten, wie Sie wollen, und kommen mit sich selbst in Kontakt.

Alleinsein ist wichtig für die Zufriedenheit.

Rückzugsmöglichkeiten und Zeit, seinen Gedanken nachzuhängen, sind wichtig für das eigene Wohlbefinden.

Daher bietet sich gerade ein Wellness-Urlaub an, um Zeit für sich zu haben: Die Ichzeit ermöglicht es Ihnen, sich zu verwöhnen und Ihre Bedürfnisse und Wünsche, die im Alltag oft zu kurz kommen, bewusster wahrzunehmen.

Sind Sie bei ihrem Entspannungstrip jedoch nicht alleine unterwegs, sollten Sie dafür sorgen, auch mal getrennt Zeit zu verbringen.

Fazit:

  • Egal, ob Sauna, Ganzkörpermassage, Shiatsu, Klangmassage oder Hot-Stone-Massage – die Angeboten sowie die Tipps für den Wellnessurlaub sind so vielfältig wie die Geschmäcker
  • Doch neben Wellness-Anwendungen könnte man auch mentale Entspannungsmethoden anwenden, um Stress abzubauen und mit sich selbst ins Reine zu kommen. Es gibt verschiedene Meditationsformen, allen gemein ist jedoch der Fokus auf eine bestimmte Sache, um den Gedankenstrom zu unterbrechen und innere Ruhe zu finden.

Reiseangebote für einen entspannten Wellnessurlaub gibt es hier: https://www.triptipps.online/wellness.html

Verweise:

* AWA Tipps für den Wellnessurlaub – Anzahl der Personen in Deutschland, die Wellness-Urlaub als Urlaubsreise favorisieren, von 2016 bis 2020 – https://de.statista.com/statistik/daten/studie/265292/umfrage/bevorzugte-urlaubsreisen-wellness-urlaub/